OT Organisation

Die OT Organisation der LARP-Gruppe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Der Vorstand

Die LARP-Gruppe Skalbur ist eine eigenständige Abteilung des Vereins Skalbur, bestehend aus den Mitgliedern und dem Vorstand. Der Vorstand hat die Aufgabe, die Geschehnisse jeglicher Art, innerhalb der Gemeinschaft OT und IT produktiv und auf konstruktive Weise zu administrieren.

Mitglieder des Vorstands sind dazu verpflichtet, bei Entscheidungen und Wahlen der Gemeinschaft unterstützend zur Seite zu stehen. Es wird für das Wohl der Gemeinschaft abgestimmt und nicht aufgrund von persönlichen, subjektiven Einschätzungen. Der Vorstand behält sich das Recht vor, jederzeit in Diskussionen einzugreifen und gegebenenfalls Gespräche in eine konstruktive Richtung zu lenken.


Die Gemeinschaft

Mitglieder der LARP-Gemeinschaft, welche im Namen Skalburs an entsprechenden Veranstaltungen teilnehmen, verpflichten sich dazu die Gemeinschaft in positivem Sinne zu vertreten und die Regeln der Gemeinschaft stets einzuhalten. Die LARP-Mitglieder verpflichten sich zu authentischem und bodenständigem Rollenspiel, sowie dem Ausspielen der regelkonformen Konsequenzen. Es ist darauf zu achten, während einer Veranstaltung möglichst stets In-Character zu bleiben und die Regeln der jeweiligen Veranstaltung einzuhalten. OT-Gespräche innerhalb der Gruppe werden nach Absprache akzeptiert, so lange dies nicht zum Störfaktor für andere Con-Teilnehmer ausartet. Nicht-internen Spielern gegenüber wird üblicherweise stets In-Character begegnet. Die Skalburianischen LARP-Teilnehmer sind ausserdem dazu verpflichtet, das Ambiente nicht zu stören und es stattdessen so gut wie möglich zu bereichern. Dazu zählt auch, dass keine OT-Gegenstände offen im Lager herumliegen und durch authentische IT-Ausrüstung die dargestellte Gruppen-Rolle möglichst gut dargestellt wird.

Grundsätzlich gilt, dass die Skalburianer immer "mit" anderen Spielern und nicht "gegen" sie spielen. Wir begegnen einander und anderen Spielern gegenüber mit Respekt und verhalten uns dem Alter entsprechend. Wir nehmen Verantwortung wahr und versuchen Konflikte möglichst zu vermeiden oder nötigenfalls schnell und unkompliziert zu lösen.

Grobe Regelverstöße werden weder von der Gemeinschaft, noch dem Vorstand geduldet und können in Extremfällen sogar zum Ausschluss aus der Gemeinschaft führen. Im Zweifelsfall sind auch Lager-Verweise vor Ort möglich. Sollte der Vorstand von Regelüberschreitungen erfahren und ist kein guter Wille erkennbar, wird der Vorstand über den Fall entscheiden. Im Falle der Uneinstimmigkeit, werden alle Mitglieder zur Entscheidung hinzugezogen.


Weitere Informationen über die Rechte und Pflichten der Mitglieder und des Vorstands, sowie die Abstimmungsmodalitäten können den allgemeinen Vereinsstatuten entnommen werden:
http://daten.skalbur.de/dokumente/vereinsstatuten-skalbur.pdf