Über Skalbur

Über die Spielergemeinschaft Skalbur

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Bei den "Skalbur" handelt es sich um eine familiäre, deutschsprachige Multigaming Spielergemeinschaft mit Rollenspiel-Hintergrund, welche sich in erster Linie dem langjährigen Zusammenhalt der Gruppe und dem gemeinsamen Spielspass verschrieben hat. Wir ziehen bereits seit mehreren Jahren gemeinsam durch die verschiedensten MMORPG-Welten und bespielen vorgängig besprochene Grundkonzepte. Grundlage für die Konzepte und das daraus resultierende Rollenspiel ist dabei stets das Gildenmotto "Bleib auf dem Teppich".
 
1. Der Freundeskreis Skalbur
Bei uns steht die Gruppe generell über dem Zweck. Unser ziel ist es, eine enge und familiäre Gemeinschaft zu bilden, die auch über Jahre hinweg besteht und aus welcher echte Freundschaften entstehen können. Aus diesem Grund ist uns der regelmässige Kontakt untereinander sehr wichtig. Wir sind daher sehr darum bemüht, uns auch gelegentlich ausserhalb der virtuellen Welten zu treffen - sei es auf LARPs, offiziellen Gildentreffen, zu Silvester oder um gemeinsam eine Messe, ein Konzert oder einfach nur die nächste Bar zu besuchen.
 
Wir begegnen einander mit Respekt und schreiben Toleranz und Akzeptanz natürlich sehr gross. Dies bedeutet jedoch nicht, dass immer künstlicher Friede herrschen muss. Ehrlichkeit und Offenheit sind uns aus diesem Grund sehr wichtig. Wenn es daher mal kracht (und das lässt sich nie komplett ausschliessen), so vertrauen wir darauf, dass unsere Mitglieder fähig sind, die Konflikte aus der Welt zu schaffen und am Ende gemeinsam am Stammtisch ein Bierchen (oder einen Tomatensaft) zu trinken. Hier heisst der Leitspruch: Leben und leben lassen.
 
Wer eine plüschige Teeparty mit Gebäck erwartet und bereits bei einem falschen Ausdruck zu weinen beginnt, ist bei uns sicher fehl am Platz. Wir sind zwar keine wilde und wütende Barbarenhorde, aber wir sind Kameraden, Kumpanen, Waffenbrüder und Freunde. Die Gruppe ist wichtiger als kleine Zwistigkeiten.
 
2. Rollenspiel als gemeinsame Leidenschaft
Wir setzen nicht voraus, dass jedes Mitglied aktiv Rollenspiel betreiben muss, doch liegen die Wurzeln Skalburs im Rollenspiel begraben. Wir verstehen uns daher als Gemeinschaft mit Rollenspiel-Leidenschaft. Daraus resultierend wünschen wir uns natürlich, dass möglichst viele Mitglieder diese Leidenschaft teilen und versuchen dies auch aktiv zu fördern. Sei es durch Rollenspiel in MMOs, Foren-RP oder Pen & Paper Gruppen.
 
Qualitativ hochwertiges Rollenspiel (was auch erfordert, dass jeder auch fähig ist, Kritik anzunehmen) ist unser Ziel und das bedeutet für uns nicht einfach nur RP-artig in einem MMO zu schreiben, sondern einen Charakter authentisch und aktiv auszuspielen und die zur Verfügung stehenden Werkzeuge (Chat, Emotes, etc.) den gängigen Gepflogenheiten entsprechend zu nutzen. Wir legen "sehr" grossen Wert auf realistisches und bodenständiges RP und halten nicht viel von irgendwelchen überzeichneten und unrealistischen Charakteren. Wir versuchen in MMOs die Welt mit Charakteren zu beleben, welche nicht unbedingt klassische Helden oder Bösewichte darstellen und tragen unseren Teil so zu einer interessanten und vielfältigen Rollenspiel-Welt bei. 
 
Wir sind uns unserer Verantwortung anderen Spielern gegenüber bewusst und vermeiden daher Extrem-Rollenspiel (Vergewaltigungen, Folterkeller, etc.), Erotik-Rollenspiel und gefährliche Charakterkonzepte (wie beispielsweise minderjährige Charaktere). Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir nicht komplexe oder düstere Charakterkonzepte bespielen. GZSZ-RP (Beziehungsdramen, Kuschel-RP usw.) ist bei uns daher wenig gefragt.
 
3. Spass an der Sache
Auch wenn und das Rollenspiel wichtig ist, so soll bei uns natürlich jeder Spass an der Sache haben. Unser Spiele-Spektrum beschränkt sich daher nicht nur auf MMOs. Es ist durchaus erwünscht, dass die Mitglieder auch mal ausserhalb der MMO-Welten gemeinsam Spass haben können. Skalbur lebt daher auch davon, dass sich die Mitglieder Abends im Teamspeak treffen und gemeinsam einfach mal irgendein Spiel spielen.
 
Bei Online-Rollenspielen beschränken wir uns natürlich auch nicht nur auf das Rollenspiel. Wir möchten in MMOs möglichst alle Facetten (PVP, PVE, Raids, usw.) geniessen und gemeinsam Spass haben. Sollte sich dabei jemand dazu entscheiden, in einem MMO kein Rollenspiel zu betreiben, so stellt dies für uns kein Problem dar, so lange er/sie Rollenspielern nicht zur Last fällt. Der Spielspass steht im Vordergrund und jeder kann das tun, wozu er Lust hat.
 
4. Die demokratische Diktatur
Im Zweifelsfall hat zwar der Gildenmeister stets das letzte Wort, doch werden Entscheidungen möglichst gemeinsam getroffen. Jedes Mitglied trägt eine gewisse Verantwortung für die Gemeinschaft und besitzt die Möglichkeit zu jeder Zeit selbst etwas in die Hand zu nehmen. Eine wichtige Grundlage der Skalbur ist die Eigenverantwortung und -motivation. Jedes Mitglied ist selbst für seinen Spielspass verantwortlich. Auch wenn die Leitung bemüht ist, das Schiff auf Kurs zu halten und den Mitgliedern möglichst viele Türen zu öffnen, so besteht kein Anrecht auf Bespassung. Events, Raids, Rollenspiel etc. werden von den Mitgliedern geplant. Wer dauerhaft eine aktive organisatorische Rolle übernehmen möchte, erhält auch die Möglichkeit sich als Offizier zu beweisen. Jede Unterstützung ist hierbei willkommen.